Студопедия

КАТЕГОРИИ:

АвтомобилиАстрономияБиологияГеографияДом и садДругие языкиДругоеИнформатикаИсторияКультураЛитератураЛогикаМатематикаМедицинаМеталлургияМеханикаОбразованиеОхрана трудаПедагогикаПолитикаПравоПсихологияРелигияРиторикаСоциологияСпортСтроительствоТехнологияТуризмФизикаФилософияФинансыХимияЧерчениеЭкологияЭкономикаЭлектроника



Geburtstag? Hat denn jemand Geburtstag?» fragte das Mädchen.

Читайте также:
  1. Alles schon vorbereitet, Lilly?» fragte ich.
  2. Is denn das für 'n Modell, Ihr Wagen da?» fragte er Köster, der ihm am nächsten stand, mit einem Gesicht wie eine Essiggurke.
  3. Wie alt war sie denn?» fragte Köster.
  4. Wir setzten uns in eine Ecke. Der Mixer kam. «Was möchten Sie trinken?» fragte ich das Mädchen.
  5. Wo ist Gottfried?» fragte ich.

14 «Ich», sagte ich. «Ich werde schon den ganzen Tag damit verfolgt.»

15 «Verfolgt? Dann wollen Sie also nicht, dass man Ihnen gratuliert?»

16 «Doch», sagte ich, «gratulieren ist was anderes.»

17 «Also alles Gute!»

Ich hielt einen Augenblick ihre Hand in meiner und spürte ihren warmen, trockenen Druck. Dann ging ich hinaus, um den Rum zu holen.

Die Nacht stand groß und schweigend um das kleine Haus.

Die ledernen Sitze unseres Wagens waren feucht. Ich blieb stehen und sah nach dem Horizont, wo der rötliche Schein der Stadt am Himmel stand. Ich wäre gern noch draußen geblieben; aber ich hörte Lenz schon rufen.

Binding vertrug den Rum nicht. Nach dem zweiten Glas merkte man es schon. Er schwankte in den Garten hinaus. Ich stand auf und ging mit Lenz an die Theke. Er verlangte eine Flasche Gin. «Großartiges Mädchen, was?» sagte er.

22 «Weiß ich nicht, Gottfried», erwiderte ich. «Habe nicht so drauf geachtet.»

23 Er betrachtete mich eine Weile mit seinen irisierenden blauen Augen und schüttelte dann den glühenden Kopf. «Wozu lebst du eigentlich, sag mal, Baby?»

24 «Das wollte ich auch schon lange mal wissen.»

25 Er lachte. «Das könnte dir so passen! So leicht wird's einem doch nicht gemacht. Aber jetzt werde ich zunächst mal herauspolken, wie das Mädchen zu dem dicken Autokatalog draußen steht.»

Er folgte Binding in den Garten. Nach einiger Zeit kamen beide an die Theke zurück. Die Auskunft musste gut gewesen sein, denn Gottfried, der scheinbar die Bahn jetzt frei sah, schloss sich in heller Begeisterung darüber stürmisch an Binding an. Die beiden holten sich die Ginflasche und duzten sich eine Stunde später. Lenz hatte, wenn er in guter Laune war, immer so etwas Hinreißendes, dass man ihm schwer widerstehen konnte. Er konnte sich selbst dann auch nicht widerstehen. Jetzt überflutete er Binding einfach, und bald sangen beide in der Laube draußen Soldatenlieder. Das Mädchen hatte der letzte Romantiker darüber vollständig vergessen.

 

1 Wir drei blieben allein in der Wirtsstube (в зале трактира: die Stube – комната). Es war plötzlich sehr still. Die Schwarzwälderuhr (шварцвальдские часы) tickte. Die Wirtin räumte ab (убирала посуду) und blickte mütterlich auf uns herunter. Am Ofen dehnte sich (у печки растянулся: der Ofen) ein brauner Jagdhund (охотничий пес: die Jagd + der Hund). Manchmal bellte er (лаял) im Schlaf, leise, hoch und klagend (жалуясь = жалобно). Draußen strich der Wind am Fenster vorbei (за окном шурша скользил ветер: streichen – гладить, задевать; ходить, бродить). Er wurde überweht von den Fetzen (был заглушаем обрывками: der Fetzen – лоскут, клочок; wehen – веять) der Soldatenlieder, und mir war, als ob (мне казалось, будто) der kleine Raum sich höbe (/будто/ бы поднимается: sich heben) und mit uns durch die Nacht und durch die Jahre schwebe (парит), vorbei an vielen Erinnerungen.



2 Es war eine merkwürdige Stimmung (странное настроение). Die Zeit schien aufgehoben zu sein (время казалось снятым, отмененным: aufheben – поднимать; отменять, упразднять) sie war nicht mehr ein Strom (поток: der Strom), der aus dem Dunkel kam und ins Dunkel ging , sie war ein See (озеро: der See), in dem sich lautlos das Leben spiegelte ( в котором беззвучно отражалась жизнь). Ich hielt mein Glas in der Hand. Der Rum schimmerte (слабо светился, поблескивал). Ich dachte an den Zettel (о записке), den ich morgens in der Werkstatt geschrieben hatte. Ich war etwas traurig gewesen. Ich war es jetzt nicht mehr. Es war alles gleich (безразлично; gleich – ровный; равный)– solange man lebte (пока живешь). Ich sah Köster an. Ich hörte, wie er mit dem Mädchen sprach; aber ich achtete nicht auf die Worte (не обращал внимания на слова = не прислушивался). Ich spürte den weichen Glanz der ersten Trunkenheit (/по/чувствовал мягкое озарение, блеск первого хмеля, начальной стадии опьянения), der das Blut wärmer machte und den ich liebte, weil er über das Ungewisse (над неизвестным, неопределенным) den Schein des Abenteuers breitete (распространял свет приключения). Draußen sangen Lenz und Binding das Lied vom Argonnerwald (об Аргоннском лесе). Neben mir sprach das unbekannte Mädchen es sprach leise und langsam mit dieser dunklen, erregenden (возбуждающим, волнующим), etwas rauhen Stimme (чуть хриплым голосом). Ich trank mein Glas aus.



3 Die beiden andern kamen wieder herein. Sie waren nüchterner geworden (стали трезвее) in der frischen Luft. Wir brachen auf (стали собиратья /уходить/: aufbrechen – отправляться в путь). Ich half dem Mädchen in den Mantel (подал пальто). Es stand dicht vor mir, geschmeidig (гибко) sich in den Schultern dehnend (потягиваясь в плечах, расправляя плечи: die Schulter), den Kopf schräg (наискось) nach hinten gelegt (откинув назад), den Mund leicht geöffnet, mit einem Lächeln zur Zimmerdecke (с улыбкой, направленной к потолку), das niemand galt (которая никому не предназначалась: gelten – быть действительным, иметь силу; относиться /к кому-либо/). Ich ließ einen Moment den Mantel sinken (опустил). Wo hatte ich nur die ganze Zeit meine Augen gehabt? Hatte ich denn geschlafen? Ich verstand plötzlich die Begeisterung von Lenz (воодушевление, восторг).

4 Sie drehte sich fragend (вопрошающе, вопросительно) halb um (обернулась: sich umdrehen; drehen – вертеть, вращать). Ich hob rasch den Mantel wieder hoch und schaute zu Binding hinüber, der kirschrot (красный, как вишня: die Kirsche) und immer noch etwas glasig (c несколько остекленевшим взглядом) neben dem Tisch stand. «Glauben Sie, dass er fahren kann?» fragte ich.

5 «Ich denke schon –»

6 Ich sah sie immer noch an. «Wenn er nicht sicher genug ist, kann einer von uns mitfahren.»

7 Sie zog ihre Puderdose hervor (достала, вытащила пудреницу: der Puder + die Dose – коробочка; банка /с крышкой/) und klappte sie auf (открыла). «Es wird schon gehen (все будет в порядке: «уж пойдет»)», sagte sie. «Er fährt viel besser, wenn er getrunken hat.»

8 «Besser und wahrscheinlich unvorsichtiger (вероятно, неосторожнее)», erwiderte ich.

9 Sie blickte mich über den Rand ihres kleinen Spiegels an.

10 «Hoffentlich (будем надеяться) geht es gut», sagte ich. Es war etwas übertrieben (преувеличенно; übertreiben – преувеличивать), denn Binding stand ganz leidlich (сносно; leiden – терпеть, сносить) auf den Beinen. Aber ich wollte irgend etwas tun, damit sie nicht so wegging (чтобы она не ушла вот так просто). «Darf ich morgen einmal bei Ihnen anrufen und hören, wie es geworden ist?» fragte ich.

11 Sie antwortete nicht gleich (не сразу). «Wir haben mit unserer Trinkerei (из-за нашей выпивки, пьянства) doch so eine gewisse Verantwortung dafür (определенную ответственность за это)», sagte ich weiter. «Besonders ich mit meinem Geburtstagsrum.»

12 Sie lachte. «Nun gut, wenn Sie wollen. Westen 2796.»

13 Ich schrieb mir die Nummer draußen gleich auf. Wir sahen zu, wie Binding abfuhr, und tranken noch ein letztes Glas. Dann ließen wir Karl losheulen (запустили; heulen – выть). Er fegte durch den leichten Märznebel (понесся сквозь легкий мартовский туман), wir atmeten rasch, die Stadt kam uns entgegen (навстречу), feurig (огненный) und schwankend im Dunst (и раскачивающийся, колеблющийся в дымке; der Dunst – испарения, пар, чад; дымка тумана, легкая дымка), und aus den Schwaden (из клубов дыма; der Schwaden – полоса /тумана/; клубы /дыма/) hob sich wie ein erleuchtetes (ярко освещенный; erleuchten – освещать), buntes Schiff Freddys Bar. Wir gingen mit Karl vor Anker (поставили на якорь: der Anker; vor Anker gehen – встать на якорь). Golden floss der Kognak, der Gin glänzte wie Aquamarin, und der Rum war das Leben selbst. Eisern (железно = в железной неподвижности; das Eisen - железо) saßen wir auf den Barstühlen, die Musik plätscherte, das Dasein (бытие) war hell und stark; es floss mächtig (оно мощно текло: fließen) durch unsere Brust, die Trostlosigkeit der öden möblierten Zimmer (безнадежность убогих: «пустых» меблированных комнат: öde – пустынный; скучный, безрадостный; der Trost – утешение; trostlos – безутешный; безнадежный), die uns erwartete, die Verzweiflung der Existenz (отчаяние /этого, нашего/ существования) war vergessen, die Bartheke (стойка бара) war die Kommandobrücke (капитанский мостик) des Lebens, und wir fuhren brausend (шумя, по бушующему морю: brausen – бушевать, шуметь /о ветре, море/) in die Zukunft hinein (в будущее).

 

Wir drei blieben allein in der Wirtsstube. Es war plötzlich sehr still. Die Schwarzwälderuhr tickte. Die Wirtin räumte ab und blickte mütterlich auf uns herunter. Am Ofen dehnte sich ein brauner Jagdhund. Manchmal bellte er im Schlaf, leise, hoch und klagend. Draußen strich der Wind am Fenster vorbei. Er wurde überweht von den Fetzen der Soldatenlieder, und mir war, als ob der kleine Raum sich höbe und mit uns durch die Nacht und durch die Jahre schwebe, vorbei an vielen Erinnerungen.

Es war eine merkwürdige Stimmung. Die Zeit schien aufgehoben zu sein – sie war nicht mehr ein Strom, der aus dem Dunkel kam und ins Dunkel ging –, sie war ein See, in dem sich lautlos das Leben spiegelte. Ich hielt mein Glas in der Hand. Der Rum schimmerte. Ich dachte an den Zettel, den ich morgens in der Werkstatt geschrieben hatte. Ich war etwas traurig gewesen. Ich war es jetzt nicht mehr. Es war alles gleich – solange man lebte. Ich sah Köster an. Ich hörte, wie er mit dem Mädchen sprach; aber ich achtete nicht auf die Worte. Ich spürte den weichen Glanz der ersten Trunkenheit, der das Blut wärmer machte und den ich liebte, weil er über das Ungewisse den Schein des Abenteuers breitete. Draußen sangen Lenz und Binding das Lied vom Argonnerwald. Neben mir sprach das unbekannte Mädchen – es sprach leise und langsam mit dieser dunklen, erregenden, etwas rauhen Stimme. Ich trank mein Glas aus.

Die beiden andern kamen wieder herein. Sie waren nüchterner geworden in der frischen Luft. Wir brachen auf. Ich half dem Mädchen in den Mantel. Es stand dicht vor mir, geschmeidig sich in den Schultern dehnend, den Kopf schräg nach hinten gelegt, den Mund leicht geöffnet, mit einem Lächeln zur Zimmerdecke, das niemand galt. Ich ließ einen Moment den Mantel sinken. Wo hatte ich nur die ganze Zeit meine Augen gehabt? Hatte ich denn geschlafen? Ich verstand plötzlich die Begeisterung von Lenz.

Sie drehte sich fragend halb um. Ich hob rasch den Mantel wieder hoch und schaute zu Binding hinüber, der kirschrot und immer noch etwas glasig neben dem Tisch stand. «Glauben Sie, dass er fahren kann?» fragte ich.

5 «Ich denke schon –»

6 Ich sah sie immer noch an. «Wenn er nicht sicher genug ist, kann einer von uns mitfahren.»

7 Sie zog ihre Puderdose hervor und klappte sie auf. «Es wird schon gehen», sagte sie. «Er fährt viel besser, wenn er getrunken hat.»


Дата добавления: 2015-09-15; просмотров: 8; Нарушение авторских прав


<== предыдущая лекция | следующая лекция ==>
Ohne Zweifel», gab ich zu und verfluchte uns beide. | Besser und wahrscheinlich unvorsichtiger», erwiderte ich.
lektsii.com - Лекции.Ком - 2014-2019 год. (0.012 сек.) Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав
Главная страница Случайная страница Контакты